Auch von außen betrachtet ist unser Haus zurzeit – man möge die Formulierung verzeihen – ein feuchter (Alb-)Traum. Um nicht zu sagen: ein nasser. Einziger Trost: es ist ja erst Anfang Juni und die WM steht ebenso erst noch bevor wie der Hochsommer. Und in dessen Verlauf sollte ja wohl hoffentlich auch das Mauerwerk austrocknen, sofern nach nun mittlerweile vier Monaten schnellstmöglich die richtigen Maßnahmen ergriffen werden, um selbiges gegen weitere Feuchtigkeit zu schützen – schließlich regnet’s in Mitteleuropa bekanntlich auch im Sommer gelegentlich. Einen geeigneten Schutz also vorausgesetzt, sollte bei einigermaßen normaler weiterer Wetterentwicklung das Anbringen des Außenputzes im Frühherbst doch sicher kein Problem darstellen. Oder?

14-06-11 Feuchtgebiete Aussen

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>