Die Massives Bauen GmbH lässt aus dem im Betreff genannten/zitierten Grund phasenweise den Baufortschritt kontrollieren. Heute also die Prüfung nach Fertigstellung des Kellers. Die Flügel der Kellerfenster sind noch nicht eingebaut, die Fugen zwischen den Betonelementen der Kellerdecke sind reichlich uneinheitlich ausgeführt. Na ja. Die Prüfung scheint zügig abgeschlossen, als der interessierte Bauherr aus gegebenem Anlass das Thema „Dass da ja nichts übersehen wird“ noch einmal aufbringt: Wo hat sich eigentlich die Anschlussfahne des Fundamenterders versteckt? Gute Frage. Nochmaliger Rundgang durch den Keller. Und tatsächlich: die fehlt. Und nicht nur die, sondern der komplette Fundamenterder. Schlichtweg vergessen. Rohbauer und Bauleiter überbieten sich in Superlativen: in 20 Jahren nicht passiert, in 30 Jahren nicht passiert. Dummerweise bei uns jedoch: passiert. Und nun? Muss rund um das Haus wieder aufgegraben und ersatzweise ein Ringerder verlegt und durch die bislang wunderbar heile Betonwand geführt werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>