Denkwürdiger Tag. Heute vor einem Jahr der „Kick-off“ für den Bau; mehr als drei Monate nach der Vertragsunterzeichnung das erste Treffen auf der Baustelle – mit Rohbauer, Tiefbauer und Bauleiter. Von der Massives Bauen GmbH nach weitestgehender Fertigstellung des Rohbaus Mitte Januar genannter Termin für die Hausübergabe: 28. Mai 2014. Der Kalender sagt, dass dieser Termin seit fünf Monaten verstrichen ist. Wir wohnen weiterhin in einer mit vier Personen längst aus allen Nähten platzenden Wohnung zur Miete und tragen mithin seit Monaten eine Doppelbelastung. 

Aktueller Status des Hauses: unverputzter Rohbau mit Dach und Fenstern (allerdings ohne Kellerfenster und Haustüren), teilgespachtelte Gipsdielenwände, Elektro-, Sanitär- und Heizungsrohinstallation, Estrich, Innenputz und Trockenbau – fast alle Gewerke jedoch noch nicht wirklich fertig, allenthalben offene „Restarbeiten“. Unser Sachverständiger hat im Zuge seiner bisherigen Tätigkeit von Anfang Juni bis Anfang Oktober neun Berichte schreiben müssen. Realistischer Hausübergabetermin aus heutiger Sicht: unbekannt. Der bereits am 28. Mai 2014 beschriebene Blindflug hinsichtlich Kündigung unserer Mietwohnung, Terminen für Küchenbauer und sonstige Handwerker usw. dauert auch fünf Monate später unverändert an – und eine Landung ist nicht abzusehen …

Na dann: wohlgemut auf ins zweite Jahr des Hausbaus mit der „Massives Bauen GmbH“ …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>